Bei erhöhtem Eiweißbedarf

 Eiweiß 

Für Menschen mit einem erhöhtem Eiweißbedarf probiere ich gerne besondere Sachen aus und verarbeite in meinen Rezepten Molkenprotein-Isolat. Je nach Hersteller hat es zwischen 95% und 100 % Eiweiß und eignet sich für Sportler, zur schnellen Regeneration und Zunahme von Muskelmasse, für Patienten, die einen erhöhten Eiweißbedarf haben oder die Eiweiße schlecht aus der Nahrung aufnehmen können. Das Eiweißpulver verleiht ein Völlegefühl und kann beim Abnehmen unterstützend eingesetzt werden.

Wer braucht wie viel Eiweiß?

Generell empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung 0,8g Eiweiß/kg Körpergewicht, jedoch benötigen einige Zielgruppen mehr. Dazu zählen Kinder, Schwangere und Stillende und ältere Menschen, Sportler in bestimmten Trainingsphasen. Auch bariatrische Patienten haben einen hohen Eiweißbedarf. Dies liegt aber an der generell sehr kleinen Nahrungsmenge.

Immer wieder bekomme ich die Frage gestellt, hilft mehr Eiweiß beim Abnehmen?

Das kann man nicht allgemein bejahen und wird von mir auch immer individuell betrachtet. Hier schauen wir uns immer die gesamte mengenmäßige Verteilung der Hauptnährstoffe an, ansonsten facht man das Thema Lowcarb weiter an. Bei vielen Menschen hat sich inzwischen eine Angst vor Kohlenhydraten und Fetten entwickelt, die schon Anzeichen für Essstörungen haben. 

Rezepte mit mehr Eiweiß

Hier geht es also wirklich nur darum zu zeigen, wie man den Eiweißgehalt leicht erhöhen kann, so dass der erhöhte Bedarf einfacher gedeckt werden kann. Deshalb werde ich auch in diesem Blogbeitrag immer wieder Rezepte veröffentlichen, die einen höheren Eiweißgehalt auch haben. Noch mehr Beiträge dazu finden sich auf meinem Instagram Account.

Mandarinen-Käsekuchen

Dies ist ein ganz besonders frischer Mandarinen-Käsekuchen, der schnell gemacht ist.

Da ich viele Menschen in der Ernährungsberatung habe, welche einen sehr hohen Eiweißbedarf haben, habe ich hierzu auch die Nährwerte für die Hauptnährstoffe berechnet. Das Eiweißpulver, welches ich verwende, ist ein hochwertiges Molkenproteinisolat, welches zwischen 95 und 97 % Eiweiß enthält. Auch wenn ich hier Herstellernamen nenne, ist es zwar unbezahlte Werbung, aber ich dadurch zeigen, mit welchen Produkten man welches Ergebnis bekommt.

 

Rezept drucken
Mandarinen-Käsekuchen
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Vorbereitung 20 Minuten
Kochzeit 50 Minuten
Portionen
Stücke
Zutaten
Anleitungen
  1. Quark, Frischkäse, Eier, abgeriebene Zitronenschale, Zitronensaft und Aroma miteinander cremig rühren. Puddingpulver mit dem Proteinpulver und der Milch glatt rühren und unter die Quarkcreme rühren. Alles in eine mit Backpapier ausgelegte Käsekuchenform mit einem Durchmesser von 30 cm füllen. Die Mandarinen abgießen und auf dem Kuchen verteilen. Bei 165 Grad Celsius ca. 50 Minuten bei Heißluft backen.
  2. Optional kann man den Kuchen mit einer Hand voll gehobelten Mandeln 10 Minuten vor Ende der Backzeit bestreuen. Dann erhöht sich zwar der Fettgehalt, aber es handelt sich um gute Fette.
Rezept Hinweise

Pro Kuchenstück, bei 16 Stücken:

kcal: 200

Fett: 30 g

Kohlenhydrate: 23 g

Eiweiß: 20 g

Herzhafte Pancakes

Das Rezept (5 Pancakes) hat einen Proteingehalt von knapp 60 g. Die sättigen sicher zwei Leute. Vergleicht man ein Pancake mit einer Scheibe Vollkornbrot, genauso belegt, kommt man auf fast die selbe Proteinmenge, hat aber auch gleich über 20 g Kohlenhydrate, nur auf das Brot bezogen.

Jetzt ist zu überlegen, was braucht der Körper. Das lasse ich an dieser Stelle offen.

Rezept drucken
Herzhafte Pancakes, auch zum Frühstück
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Pancakes
Zutaten
Vorbereitung 10 Minuten
Kochzeit 5 Minuten
Wartezeit 5 Minuten
Portionen
Pancakes
Zutaten
Anleitungen
  1. Das Ei schaumig rühren und das Proteinpulver unterrühren. Nun den Quark gut unterschlagen. Zum Schluss die Haferflocken mit dem Backpulver gut untermischen. 5 Minuten quellen lassen.
  2. Das Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und bei mittlerer Temperatur 5 Pancakes backen. Zwischendurch einmal wenden.
  3. Auf jeden Pancake 1 Teelöffel Kräuterquark geben und mit den aufgeschnittenen Tomaten belegen. Mit Pfeffer und Salz würzen und mit Kräutern nach Belieben verfeinern.
Rezept Hinweise

Die herzhaften Pancakes wurden ohne Zucker hergestellt. Auf dem Blogbeitrag "Die Sache mit dem Zucker" gibt es Lesenswertes zu diesem Thema, auch gibt es noch weitere Rezepte.

Beitrag erstellt 14

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Verwandte Beiträge

Beginne damit, deinen Suchbegriff oben einzugeben und drücke Enter für die Suche. Drücke ESC, um abzubrechen.

Zurück nach oben