Kochkurse

Kindergeburtstag
 
Wir kochen, was du magst!
Du lädst sieben Gäste ein und hast vielleicht eine Vorstellung, was du an deinem Geburtstag gemeinsam mit deinen Freunden kochen möchtest. Wenn du keine eigene Idee hast, dann habe ich welche...Auf jeden Fall sollte der Nachtisch nicht vergessen werden.
Einfach über Kontakt nachfragen, wie’s abläuft!

 

Für Kinder ab 10 Jahren.

An die Töpfe, fertig los!

Kochen macht richtig Spaß und wenn es dann auch noch viel zu entdecken, zu probieren und zu lachen gibt, dann ist es eine richtig coole Angelegenheit. Hier kochst du köstliche Gerichte, erhältst interessante Infos, und praktische Tipps.
Einfach über Kontakt nachfragen, wie’s abläuft!

 

Bist du älter als 15?

Let’s cook!

Kocht ihr gerne, oder wollt ihr es lernen?
Hier könnt ihr quer Beet leckere Dinge ausprobieren.
Wie wär’s mit etwas Coolem und Schnellem zum Mitnehmen, wie Sandwich, Salat, Bruschetta, Wrap?
Oder doch lieber etwas für die nächste Party?
Lerne, wie man unwiderstehliche Soßen im Handumdrehen selbst macht.
Wie gefällt dir die Vorstellung mit Zitronenhühnchen gewürzt mit Knoblauch, Kräutern und Röstkartoffeln deine Freunde zu beeindrucken?
Monatlicher Kochtreff für dich und deine Freunde, frag einfach über Kontakt nach, wann ihr kommen könnt!

Kinder und Jugendliche

Vielen Kindern und Jugendlichen macht das Kochen mit Gleichgesinnten viel Spaß. Leider fehlen oft die geeigneten Räumlichkeiten oder Anleitungen. Schließlich mag man sich nicht immer von den Eltern belehren lassen.
Hier gibt es verschiedene Angebote, welche in Gruppen zu ca. 8 Personen gebucht werden können. Ob Kindergeburtstag, Kochtreff, Fast Food ohne Reue, es ist nahezu alles möglich. Ich stelle Ihnen/Euch zwei Möglichkeiten etwas genauer vor, hier:

Esspedition Küche

Endlich gibt es in St. Tönis für Kinder im Alter von 8-12 Jahren die Möglichkeit in einer Gruppe kleine Mahlzeiten zuzubereiten. Nebenbei wird der Umgang mit verschiedenen Lebensmitteln, Zubereitungsarten und was man für eine gesunde Ernährung braucht erforscht. Mit meiner Hilfe erlangen die Kinder in 4 Doppelstunden einen Küchenführerschein, der sie zu eigenverantwortlichem Arbeiten befähigt. Denn, selbst ausprobieren, macht Kindern in der Gemeinschaft viel Spaß.

WZ 10.03.11 | Gesundheit: So gut schmeckt Gemüse | Foto: Kurt Lübke
Ernährungsberaterin Heike Meier in ihrer Praxis

 

Zeitungsartikel, Westdeutsche Zeitung 10.03.11

Gesundheit: So gut schmeckt Gemüse
Von Bianca Treffer

Heike Meier ist Ernährungsberaterin und versucht, Kindern in ihren Kursen Spaß an gesunder Ernährung zu vermitteln.

St. Tönis. Wer bei Heike Meier den erhobenen Zeigefinger sucht, der sagt, was in Sachen Ernährung gut ist und was nicht, der kann lange suchen. „Prävention über Genuss“ lautet das Motto der St. Töniser Ernährungsberaterin und Diplom Oecotrophologin. „Wenn man etwas Gesundes probiert und merkt, es schmeckt gut, will man einfach mehr wissen. Es muss nur der Spaß an der Sache geweckt werden“, weiß Meier aus Erfahrung.
Und das macht sie sich gerade bei Kindern zunutze. Eigens für Kinder zwischen acht und zwölf Jahren hat sie ein Konzept entwickelt, mit dem sie die Kids mit viel selbst ausprobieren ans gesunde Essen heranführt. Dabei ist es nicht der allbekannte Ernährungsführerschein (aid), den Meier auch an Schulen anbietet, sondern ein eigenständiges Konzept mit dem Titel „Esspedition Küche“.
Auch Küchenhygiene und der Umgang mit dem Herd sind Themen.

Natürlich spielt die Ernährungspyramide die ausschlaggebende Rolle. „Viele Kinder wissen nicht, wie gut Obst und Gemüse schmecken können, wenn es dementsprechend zubereitet wird. Genau da setze ich an und zwar in kleinen Schritten mit viel praxisorientiertem Arbeiten“, erklärt Meier. Dazu gehören auch ganz banale Dinge wie die richtige Küchenhygiene, das Schneiden ohne Gefahr dank Krallen- und Tunnelgriff, der korrekte Umgang mit dem Herd und das schöne Decken des Tisches.
„Viele Kinder wissen nicht, wie gut Obst und Gemüse schmecken können.“

Lebensmittel, die reichlich gegessen und solche, die mit Bedacht genossen werden sollten, stellt die Fachfrau dabei mit Hilfe des Lebensmittelhauses vor. Alles baut aufeinander auf. Die Kinder lernen, Knabbergemüse mit Dips herzustellen, es werden pfiffige Pausenbrote und Milchmixgetränke gemacht sowie einfache Gerichte gekocht. „Kinder mögen in der Regel zum Beispiel Vollkornprodukte. Sie müssen nur richtig herangeführt werden“, betont Meier.
Zudem macht sie die Erfahrung, dass Wissen, was Kinder sich selber erarbeiten haben, besser im Gedächtnis haften bleibt. Gearbeitet wird in Kleingruppen in ihrer Praxis für Ernährungstherapie, die mit zwei Küchen, fahrbaren Arbeitstischen und Essraum ausgerichtet ist.

Nach dem Kurs gibt es für alle Kinder ein Zertifikat.
Zum Abschluss gibt es für die jungen Teilnehmer natürlich auch ein entsprechendes Zertifikat, das ihnen ihr neues Wissen bescheinigt. Interessierte Eltern bekommen Infomaterial über gesunde Ernährung.